04. September 2018: Einsatzübung im Seniorenzentrum

Am Dienstag den 04.09.2018 um 18:50 Uhr wurde die Feuerwehr Stadt Haag von der BAZ Amstetten ins Seniorenzentrum Haag alarmiert, da von einem Brandmelder Alarm ausgelöst wurde.
Einsatzleiter OBI Peter Lehrbaum stellte bei der Erkundung fest, dass im Abschnitt 5- Betreutes Wohnen ein Brand ausgebrochen war, und mehrere Personen im Objekt eingeschlossen sind. Sofort wurde die Einsatzübung auf Alarmstufe B3 erhöht und die Feuerwehren: FF Haindorf, FF Pinnersdorf, FF Vestenthal, FF Strengberg, FF Thürnbuch-Au, FF Ernsthofen, FF Brunnhof sowie das Hubrettungsgerät der FF Stadt St. Valentin angefordert.
Vom Sanitätsdienst wurde das Rote Kreuz Stadt Haag, St.Peter/Au, Steyr, Amstetten und die Bezirkseinsatzleitung zur Einsatzübung berufen. Acht Atemschutz- Trupps wurden zur Personenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt, per Hubsteiger wurden verletzte Heimbewohner vom Balkon in der Ebene 3.vor den Flammen und dem dichten Rauch gerettet.
Diesmal war es "nur" eine bestens ausgearbeitete Einsatzübung, wo die
93 Feuerwehrkameraden, 17 Rettungssanitäter und SZ Betreuer den Ernstfall üben konnten. Insgesamt wurden 12 unverletzte Personen, 3 mit Verbrennungen unbestimmten Grades laut Übungsannahme rasch gerettet.
Nach Übungsende gab es im Gasthaus Servus beim Rainer eine Nachbesprechung. Die Verantwortlichen dieser Übung bedankten sich bei allen für die Teilnahme an dieser sehr interessanten Übung.
Von dieser ausgezeichneten Leistung überzeugten sich unter anderem unser Bürgermeister Lukas Michlmayr, Abschnittskommandant BR Hirtenlehner, Bezirks Kdt Stv. Fuchsberger, sowie die gesamte Leitung des Seniorenzentrums.

Ein großer Dank gilt allen beteiligten, ein ausgedehntes Übungsszenario konnte durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit der Einsatzkräfte binnen kurzer zeit bestens abgearbeitet werden.

Übungsausarbeitung: FF Stadt Haag, HBI Zöchlinger Andreas und Brandschutzbeauftragter Freundl Gerhard.


 
 

Freiwillige Feuerwehr Stadt Haag   |   Erholungsheimstraße 8, A-3350 Stadt Haag   |   Tel.: +43 7434 43550   |   E-MAIL   |   IMPRESSUM