05. Jänner 2019: 3) Kaminbrand in Wohnanlage

18:35 Uhr- dritter Alarm an diesem Tag zu einem Kaminbrand bei einer Wohnhausanlage in Stadt Haag.
Ein Atemschutztrupp schützte mit Feuerlöschern an den Kamintüren vor Zündungen durch Funkenflug und kontrollierte mit einer Wärmebildkamera den Kaminbrand. Ein Rauchfangkehrer wurde ebenfalls zum Einsatzort berufen.
Bei einem Kaminbrand können die brennbaren Ruße mit Temperaturen bis 1500 Grad abbrennen. Deshalb darf nie vom Kaminbesitzer selbst der Versuch unternommen werden, den Brand zu löschen. Durch die extreme Hitze würde das Wasser verdampfen, wobei es zum Bruch oder sogar zur Sprengung des Kamin kommen kann.
Folgende Schritte sollten Sie bei einem Kaminbrand befolgen:
1) Bewahren Sie Ruhe
2) Alarmieren Sie die Feuerwehr
3) Schließen Sie Fenster und Dachluken, damit keine Funken eindringen können
4) Rücken Sie Möbel und brennbare Gegenstände von den heißen Kaminwänden
5) Verlassen Sie das Gebäude

Im Einsatz: FF Stadt Haag, Polizei, Rauchfangkehrermeister
Fahrzeuge: HLFA3, SRF, Kommandofahrzeug
Mannschaft: 14 im Einsatz, 10 in Bereitschaft
Einsatzdauer ca.1,5 Stunden.
Einsatz Nr.: 08/2019

(Text und Fotos © SB ÖA- FF Stadt Haag RG)


 
 

Freiwillige Feuerwehr Stadt Haag   |   Erholungsheimstraße 8, A-3350 Stadt Haag   |   Tel.: +43 7434 43550   |   E-MAIL   |   IMPRESSUM